Drucken der Seiteninhalte ist nur für registrierte und angemeldete Nutzer in Form des Tourenbuches möglich!

Saint-Brieuc

Sehenswürdigkeiten

Erstellt am 25.04.2015,

zuletzt geändert von »biroto-Redaktion« am 25.04.2015

Radwege und Fahrrad-Touren in der Nähe

Name/BezeichnungTypkm zur Strecke

Saint-Brieuc - Lorient

Route

0,0 km

Tour de Manche

Route

1,9 km

EuroVelo: Mitteleuropa-Route

Route

1,9 km

Hirtshals - Bayonne

Tour

1,9 km

Basel - Kap Finisterre

Tour

1,9 km

Roscoff - Aachen

Tour

1,9 km

busy

 

Bitte warten - Kartendaten werden geladen

Art der Sehenswürdigkeit

Historische(s) Gebäude

 

Name u. Anschrift

Saint-Brieuc

FR-22000 Saint-Brieuc

GEO-Koordinaten

48.515147 -2.763078

Kommunikation

Façade occidentale et flanc sud de la nef de la cathédrale Saint-Étienne de Saint-Brieuc
Façade occidentale et flanc sud de la nef de la cathédrale Saint-Étienne de Saint-Brieuc
Maisons sise 15, 17 et 19 rue Fardel à Saint-Brieuc
Maisons sise 15, 17 et 19 rue Fardel à Saint-Brieuc

Saint-Brieuc (bretonisch: Sant-Brieg) ist eine französische Gemeinde in der Bretagne, in Nordwest-Frankreich mit 45.936 Einwohnern (2012). Die Einwohner von Saint-Brieuc werden Briochins (m) bzw. Briochines (w) genannt.

Die Stadt liegt etwa drei Kilometer entfernt vom Ärmelkanal auf einem Plateau, in das die Flüsse Gouët und Gouédic tiefe Täler gegraben haben und in die Bucht von Saint-Brieuc fließen.

Sehenswürdigkeiten

Wichtigste Sehenswürdigkeit ist die gotische Kathedrale Saint-Étienne aus dem 13./14. Jahrhundert. Nördlich der Kathedrale findet sich ein Viertel mit alten Fachwerkhäusern. Bis ins 16. Jahrhundert war Saint-Brieuc als eine der sieben ältesten Bischofsstädte der Bretagne Station der großen Wallfahrt Tro-Breizh.

Am Brunnen von Saint-Brieuc soll sich im 5. Jahrhundert, als die Bretagne christianisiert wurde, der Mönch Briocus († um 515; Fest am 1. Mai; in Rennes und Vannes am 11. Mai) niedergelassen haben. Dieser gab der Stadt der Legende nach ihren Namen. Der Brunnen ist seit dem 15. Jahrhundert durch eine Halle geschützt.

Weitere Sehenswürdigkeiten der Stadt sind Viadukte über die beiden Flusstäler, der Aubé-Hügel und der Turm Saint-Esprit.

Informationen zu Urheber-Rechten

Rechte-Ausprägung / Lizenz

by-sa: CREATIVE COMMONS Namensnennung, Weitergabe unter gleichen Bedingungen

Link zur Rechtebeschreibung

creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/de/

Text(e) übernommen von:

Seite „Saint-Brieuc“. In: Wikipedia, Die freie Enzyklopädie. Bearbeitungsstand: 23. April 2015, 16:59 UTC. URL: http://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Saint-Brieuc&oldid=137320411 (Abgerufen: 25. April 2015, 14:01 UTC)

übernommen / bearbeitet am

25.04.2015

übernommen / bearbeitet durch

biroto-Redaktion

Radwege und Fahrrad-Touren in der Nähe

Name/BezeichnungTypkm zur Strecke

Saint-Brieuc - Lorient

Route

0,0 km

Tour de Manche

Route

1,9 km

EuroVelo: Mitteleuropa-Route

Route

1,9 km

Hirtshals - Bayonne

Tour

1,9 km

Basel - Kap Finisterre

Tour

1,9 km

Roscoff - Aachen

Tour

1,9 km

Erstellt am 25.04.2015,

zuletzt geändert von »biroto-Redaktion« am 25.04.2015