Drucken der Seiteninhalte ist nur für registrierte und angemeldete Nutzer in Form des Tourenbuches möglich!

Radtour Mainradweg und Mittelrhein

2. Etappe: Neudrossenfeld - Bamberg

busy

 

Bitte warten - Kartendaten werden geladen

Höhen-Profil Radtour Mainradweg und Mittelrhein

Erstellt am 13.08.2013

am 25.08.2013

Strecken-Merkmale

gefahren

Gesamtlänge in km

104

Gesamthöhenmeter Aufstieg

945

Durchschn. Steigung Aufstieg %

0,91

Gesamthöhenmeter Abstieg

822

Gesamtsattelstunden

6,1

Durchschnittsgeschwindigkeit in km/Std.

17,0

GPS-Track-Daten

Informationen zu Rechten an den GPS-Track-Daten

Rechte-Inhaber

ThimbleU

Rechte-Ausprägung / Lizenz

by-sa: CREATIVE COMMONS Namensnennung, Weitergabe unter gleichen Bedingungen

Link zur Rechtebeschreibung

creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/de/

gpx-Datei hochgeladen

durch ThimbleU am 15.08.2013

Gesamtzahl Trackpoints

2.074

Trackpoint-Dichte per km

20

Endorte

Start

Neudrossenfeld, Bayern, DE (132 m NHN)

Ziel

Bamberg, Bayern, DE (255 m NHN)

gefahren am

15.08.2013

Wetter

Wieder weiß-blauer Himmel, bis 21°

Unterkunft

Alt Ringlein
Dominikanerstraße 9
DE-96049 Bamberg

Beschilderung

Der Radweg ist an den wesentlichen Punkten mit dem Logo des Main-Radweges beschildert.

Zwischenwegweisungen erfolgen mit dem grünen Richtungspfeil.

Schild

Beschaffenheit

Aspaltierte Oberfläche oder Betonpflaster auf 96 % des Weges. 4% wassergebundene Decke oder Splitt.

Reisebericht

Mainradweg bei Unterobsang
Mainradweg bei Unterobsang
Mainradweg bei Unterobsang
Mainradweg bei Unterobsang
Tanzlinde in Langenstadt
Tanzlinde in Langenstadt

Von Altdrossenfeld radeln wir 800 Meter nach Südwesten, biegen rechts ab den Hang hinunter und weiter geht es auf einer offensichtlich ausgebauten ehemaligen Bahntrasse. Dieser folgen wir ungefähr 2,5 km. Laut Ausschilderung gibt es eine Variante, die der Bahntrasse folgt und eine zweite, die der Straße folgt.

Wir entschließen uns, der Straße zu folgen. Über die Landstraße kommen wir nach Langenstadt, wo die alte Tanzlinde auffällt.

Informationen zu Urheber-Rechten

Rechte-Ausprägung / Lizenz

by-sa: CREATIVE COMMONS Namensnennung, Weitergabe unter gleichen Bedingungen

Link zur Rechtebeschreibung

creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/de/

übernommen / bearbeitet am

17.08.2013 - 25.08.2013

übernommen / bearbeitet durch

ThimbleU

Kulmbach, Marktplatz mit Plassenburg
Kulmbach, Marktplatz mit Plassenburg
Kulmbach, Rathaus
Kulmbach, Rathaus
Kulmbach, Marktplatz
Kulmbach, Marktplatz

Weiter geht der Weg über Unterlettenrangen, Gößmannsreuth und Ober- und Unterzettlitz Die beabsichtigte Strecke, die kurz hinter Unterzettlitz Richtung Kulmbach abzweigt, ist, zumindest soweit einsehbar, nicht gut zum Radfahren geeignet. Wir bleiben deshalb auf der Straße bis Melkendorf und biegen dort Richtung Kulmbach ab. Über die Landstraße gelangen wir in die Altstadt. Auf dem Marktplatz machen wir Halt. Das Rathaus wird von vier vorgelagerten Bierfässern geschmückt.

Informationen zu Urheber-Rechten

Rechte-Ausprägung / Lizenz

by-sa: CREATIVE COMMONS Namensnennung, Weitergabe unter gleichen Bedingungen

Link zur Rechtebeschreibung

creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/de/

übernommen / bearbeitet am

17.08.2013 - 25.08.2013

übernommen / bearbeitet durch

ThimbleU

Weg zur Plassenburg
Weg zur Plassenburg
Plassenburg, Haupttor und Unterer Hof
Plassenburg, Haupttor und Unterer Hof
Plassenburg, Auffahrt zum Schönen Hof
Plassenburg, Auffahrt zum Schönen Hof

Hinter dem Markt wendeten wir uns rechts in die Oberstadt und an der Kirchwehr vorbei hinauf zum Festungsberg, im oberen Teil mit einer Steigung von 22%. An der Festung angekommen gelangt man zunächst in den Kasernenbereich. Eine weitere Rampe hinauf erreicht man den Schönen Hof, davor das Westrondell, von dem man auf die Stadt hinuntersehen kann.

Informationen zu Urheber-Rechten

Rechte-Ausprägung / Lizenz

by-sa: CREATIVE COMMONS Namensnennung, Weitergabe unter gleichen Bedingungen

Link zur Rechtebeschreibung

creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/de/

übernommen / bearbeitet am

17.08.2013 - 25.08.2013

übernommen / bearbeitet durch

ThimbleU

Kulmbach von der Plassenburg
Kulmbach von der Plassenburg
Plassenburg, Schöner Hof
Plassenburg, Schöner Hof
Plassenburg, Schöner Hof
Plassenburg, Schöner Hof

Der Weg aus der Altstadt zum Weißmain-Radweg machte zunächst einiges Schieben erforderlich, da die Einbahnstraßen nicht in die gewünschte Richtung verliefen. Vorbei an der Kulmbacher Brauerei, verläuft der Radweg ein kurzes Stück neben der B85, wendet sich dann nach rechts die Böschung hinunter und erreicht kurz darauf den Weißmain-Radweg, der wiederum nach knapp 2,5 km auf den Rotmain-Radweg trifft.

Kurz hinter Mainleus wird das erste Mal der Main erreicht. Von dort schlängelt sich der Radweg durch die Auen auf eigener Trasse bis nach Burgkunstadt, das mit Rathaus und Kirche von weitem beeindruckt. Vor der Stadt wendet sich der Weg nach Süden, quert den Main und folgt dann der Landstraße nach Strössendorf. Kirche und Schloss ragen über den Ort. Der Radweg geht ein kurzes Stück steil den Berg hinauf und führt dann durch den Ort. Vor Burgstall geht der Radweg durch den Wald entlang eines Hanges mit etlichen Steigungen und auf schottrigem Untergrund (für 1,1 km).

Informationen zu Urheber-Rechten

Rechte-Ausprägung / Lizenz

by-sa: CREATIVE COMMONS Namensnennung, Weitergabe unter gleichen Bedingungen

Link zur Rechtebeschreibung

creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/de/

übernommen / bearbeitet am

17.08.2013 - 24.08.2013

übernommen / bearbeitet durch

ThimbleU

Main bei Schwarzach
Main bei Schwarzach
Burgkunstadt
Burgkunstadt
Schloss Stroessendorf
Schloss Stroessendorf

Auf Nebenstraßen und asphaltierten Wirtschaftswegen geht es von Hochstadt bis kurz vor Lichtenfels. Durch Wohn- und Gewerbegebiete kommen wir in die Altstadt. Durch das obere Tor rollen wir vorbei an der Stadtkirche hinunter zum Marktplatz. Hier legen wir unsere Mittagspause gegenüber vom blumengeschmückten Rathaus auf dem urbanen Platz ein. Vor dem Rathaus der Korbmacherstadt wird der größte Präsentkorb der Welt präsentiert. Wir verlassen die Stadt durch das Bamberger Tor.

Informationen zu Urheber-Rechten

Rechte-Ausprägung / Lizenz

by-sa: CREATIVE COMMONS Namensnennung, Weitergabe unter gleichen Bedingungen

Link zur Rechtebeschreibung

creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/de/

übernommen / bearbeitet am

17.08.2013 - 25.08.2013

übernommen / bearbeitet durch

ThimbleU

Lichtenfels, Obertor und Stadtkirche vom Markt
Lichtenfels, Obertor und Stadtkirche vom Markt
Lichtenfels, größter Präsentkorb der Welt
Lichtenfels, größter Präsentkorb der Welt
Lichtenfels
Lichtenfels

Hinter Lichtenberg ist der Main-Radweg auf einer geänderten Route ausgeschildert. Durch die Stadt radeln wir bis wir die B289 unterquert haben, dann noch einige Wohngebiete und der Weg führt am Hang entlang. Vor uns Kloster Banz, dessen Kirche sich jenseits des Maintales auf dem Berg erhebt, rechts von uns eine Allee, der der ursprüngliche Mainradweg folgte. Links hinter Gerüsten verborgen ist die Wallfahrtskirche Vierzehnheiligen zu sehen.

Der Weg führt den Hang wieder hinunter und hinter Grundheid verläuft er direkt in Richtung des Klosters.

Weiter gehts es im weiten Tal, nah an der Bahnlinie, vorbei an Bad Staffelstein. Der Radweg entfernt sich wieder von der Bahnlinie, kommt an den Main und folgt diesem für drei Kilometer, um von Ebensfeld bis Unterleitenbach wieder der Bahnlinie zu folgen.

Dann radeln wir durch die Felder über Wirtschaftswege durch Ebing nach Rattelsdorf. Hinter dem Ort bleibt der Radweg für fünf Kilometer neben der Bundesstaße B4. Nach Kemmern und Hallstadt kommen wir in die Vorstädte von Bamberg, fahren zum Teil durch die Gewerbegebiete und biegen schließlich von der Bahnlinie ab Richtung Altstadt.

Informationen zu Urheber-Rechten

Rechte-Ausprägung / Lizenz

by-sa: CREATIVE COMMONS Namensnennung, Weitergabe unter gleichen Bedingungen

Link zur Rechtebeschreibung

creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/de/

übernommen / bearbeitet am

24.08.2013 - 25.08.2013

übernommen / bearbeitet durch

ThimbleU

Kloster Banz
Kloster Banz

Vorbei an der Heilig-Grab-Kirche, der Klosterkirche des Dominikanerinnenklosters, durch die Spital- und Leitzengasse kommen wir zum Regnitz-Arm, der Teil des Main-Donau-Kanals geworden ist, und über die Kettenbrücke in die Inselstadt (ehemalige Bürgerstadt Bambergs). Wir schieben die Räder durch die Hauptwachstraße, über den Grünen Markt und den Obstmakrt und vor uns liegt das Alte Rathaus auf der Regnitz-Insel.

Dann sind es nur noch wenige Meter bis zu unserem Hotel in der Oberen Sandstraße.

Informationen zu Urheber-Rechten

Rechte-Ausprägung / Lizenz

by-sa: CREATIVE COMMONS Namensnennung, Weitergabe unter gleichen Bedingungen

Link zur Rechtebeschreibung

creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/de/

übernommen / bearbeitet am

24.08.2013

übernommen / bearbeitet durch

ThimbleU

Bamberg, Altes Rathaus
Bamberg, Altes Rathaus
Bamberg, Regnitz von der Rathausbrücke
Bamberg, Regnitz von der Rathausbrücke
Bamberg, Altes Rathaus
Bamberg, Altes Rathaus

Wir haben noch viel Zeit an diesem Tag für einen ausführlichen Rundgang durch Bamberg. Auf der Suche nach der Touristen-Information, bei der wir uns einen Vorschlag für den Standrundgang erhofften, kommen wir zur Geyerswörth mit der ehemaligen bischöfliche Residenz, gönnen uns vor der geschlossenen Touristen-Information (es ist Feiertag in Bayern!) in einem Café einen kleinen Imbiß, gehen über die Stege durch das Mühlenviertel zurück zur Karolinenstraße und hinauf in die Bergstadt.

Informationen zu Urheber-Rechten

Rechte-Ausprägung / Lizenz

by-sa: CREATIVE COMMONS Namensnennung, Weitergabe unter gleichen Bedingungen

Link zur Rechtebeschreibung

creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/de/

übernommen / bearbeitet am

24.08.2013 - 25.08.2013

übernommen / bearbeitet durch

ThimbleU

Bamberg, Kaisergrab im Dom
Bamberg, Kaisergrab im Dom
Bamberg, im Dom
Bamberg, im Dom
Bamberg, Orgel im Dom
Bamberg, Orgel im Dom

Es ist noch früh genug für eine Dombesichtigung. Im Dom befinden sich der berühmte Bamberger Reiter und das Hochgrab des Kaisers Heinrich II. und der Kaiserin Kunigunde. Während unseres Rundgangs im Dom wurde die Orgel gespielt.

Informationen zu Urheber-Rechten

Rechte-Ausprägung / Lizenz

by-sa: CREATIVE COMMONS Namensnennung, Weitergabe unter gleichen Bedingungen

Link zur Rechtebeschreibung

creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/de/

übernommen / bearbeitet am

24.08.2013

übernommen / bearbeitet durch

ThimbleU

Bamberg, Alte Hofhaltung
Bamberg, Alte Hofhaltung
Bamberg, Fürstenportal am Dom
Bamberg, Fürstenportal am Dom
Bamberg, Kaiserdom
Bamberg, Kaiserdom

Vom Dom gingen wir zur Alten Hofhaltung, den ehemaligen Wohn- und Wirtschaftsgebäuden der bischöflichen Hofhaltung, weiter den Berg hinauf Richtung St. Jakob, auf dem Rückweg durch den Rosengarten des Neuen Schlosses mit herrlichem Blick auf Kloster Michaelsberg.

Informationen zu Urheber-Rechten

Rechte-Ausprägung / Lizenz

by-sa: CREATIVE COMMONS Namensnennung, Weitergabe unter gleichen Bedingungen

Link zur Rechtebeschreibung

creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/de/

übernommen / bearbeitet am

24.08.2013

übernommen / bearbeitet durch

ThimbleU

Bamberg, Rosengarten des Neuen Schlosses
Bamberg, Rosengarten des Neuen Schlosses

Nach dem Abendessen stand die Inselstadt auf dem Programm. Auf dem Grünen Markt und dem Maximiliansplatz waren Live-Musik-Veranstaltungen. Schließlich haben wir uns vom westlichen Regnitz-Ufer das Fischer-Viertel "Klein-Venedig" angesehen und dabei die Sonne über der Stadt untergehen gesehen.

Informationen zu Urheber-Rechten

Rechte-Ausprägung / Lizenz

by-sa: CREATIVE COMMONS Namensnennung, Weitergabe unter gleichen Bedingungen

Link zur Rechtebeschreibung

creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/de/

übernommen / bearbeitet am

24.08.2013

übernommen / bearbeitet durch

ThimbleU

Bamberg, ʺKlein Venedigʺ
Bamberg, ʺKlein Venedigʺ
Bamberg, ʺKlein Venedigʺ
Bamberg, ʺKlein Venedigʺ
Bamberg, Kloster Michaelsberg
Bamberg, Kloster Michaelsberg