Drucken der Seiteninhalte ist nur für registrierte und angemeldete Nutzer in Form des Tourenbuches möglich!

Radtour Camino Schweiz/Frankreich 2021

Camino F 21/10: Nevers, Saint-Amand-Montrond, Bouzais

busy

 

Bitte warten - Kartendaten werden geladen

100200300
Höhen-Profil Radtour Camino Schweiz/Frankreich 2021100200300020406080100120

Erstellt am 29.12.2021

am 29.12.2021

Strecken-Merkmale

gefahren

Gesamtlänge in km

82

Gesamthöhenmeter Aufstieg

366

Durchschn. Steigung Aufstieg %

0,45

Gesamthöhenmeter Abstieg

413

Gesamtsattelstunden

4,9

Durchschnittsgeschwindigkeit in km/Std.

16,7

min. Höhe

146

max. Höhe

223

GPS-Track-Daten

Informationen zu Rechten an den GPS-Track-Daten

Rechte-Inhaber

anjop

Rechte-Ausprägung / Lizenz

cc0: Public Domain keine Rechte vorbehalten

Link zur Rechtebeschreibung

creativecommons.org/publicdomain/zero/1.0/

gpx-Datei hochgeladen

durch anjop am 29.12.2021

Gesamtzahl Trackpoints

2.186

Trackpoint-Dichte per km

27

Endorte

Start

Nevers, Bourgogne-Franche-Comté, FR (212 m NHN)

Ziel

Bouzais, Centre-Loire Valley, FR (165 m NHN)

gefahren am

21.07.2021

Reisebericht

Heute war wieder ein guter Tag! Zu Beginn noch am Kanal entlang EV6 im Schatten. Bei der Mündung des Flusses Allier zweigen wir ab und begeben uns auf den Jakobsweg. Wir fahren kleine Straßen analog des Fußweges durch reichhaltige Landschaft.
Beim Ort Apresmonte verlassen wir den Fluß und steigen auf die Hochebene. Der Ort ist wie aus dem Bilderbuch. Ein Café mit Tischen am Ufer lädt ein zu bleiben!
Felder, Weiden mit Charolais Kühen und Stieren, Buschraine entlang der Straße; manchmal weiter Blick, manchmal wie in England zwischen den hohen Buschrainen.
Eine leichte Brise läßt uns die Hitze weniger spüren, nun geht‘s viel unter freiem blauen Himmel mit Sonne dahin. Es geht erstaunlich flott dahin! Nur der unterschiedliche Asphalt bestimmt das Tempo.
Gut, dass wir in Nevers noch eingekauft haben! Zwischen Nevers und Saint-Amand-Montrond sehen wir weder ein Geschäft noch ein Café (nach Apremonte). Ein einsamer Rastplatz lädt ein zum Picnic.
Nach erstem Panache und Café in Saint-Amand-Montrond kommen wir gut in der kleinen Pilgerherberge in Bouzais an. Marie-France ist die freundliche Hospitalera die für uns gekocht hat. Ein wunderbar, meditativer Platz zum Erholen.
Es tut so gut, hier anzukommen!

Informationen zu Urheber-Rechten

Rechte-Ausprägung / Lizenz

by-sa: CREATIVE COMMONS Namensnennung, Weitergabe unter gleichen Bedingungen

Link zur Rechtebeschreibung

creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/de/

übernommen / bearbeitet am

29.12.2021

übernommen / bearbeitet durch

anjop