Drucken der Seiteninhalte ist nur für registrierte und angemeldete Nutzer in Form des Tourenbuches möglich!

Radtour Leine - Braunschweig - Ibbenbüren - Dortmund-Ems-Kanal - Ruhrgebiet

Tag 4: Hildesheim - Braunschweig

busy

 

Bitte warten - Kartendaten werden geladen

Höhen-Profil Radtour Leine - Braunschweig - Ibbenbüren - Dortmund-Ems-Kanal - Ruhrgebiet

Erstellt am 28.04.2019

am 12.05.2019

Strecken-Merkmale

gefahren

Gesamtlänge in km

68

Gesamthöhenmeter Aufstieg

323

Durchschn. Steigung Aufstieg %

0,48

Gesamthöhenmeter Abstieg

344

Gesamtsattelstunden

4,0

Durchschnittsgeschwindigkeit in km/Std.

17,0

GPS-Track-Daten

Informationen zu Rechten an den GPS-Track-Daten

Rechte-Inhaber

ThimbleU

Rechte-Ausprägung / Lizenz

cc0: Public Domain keine Rechte vorbehalten

Link zur Rechtebeschreibung

creativecommons.org/publicdomain/zero/1.0/

gpx-Datei hochgeladen

durch ThimbleU am 01.05.2019

Gesamtzahl Trackpoints

1.042

Trackpoint-Dichte per km

15

Endorte

Start

Hildesheim, Niedersachsen, DE (96 m NHN)

Ziel

Braunschweig, Niedersachsen, DE (75 m NHN)

gefahren am

01.05.2019

Wetter

Morgens diesig, später sonnig, kräftiger Wind aus westlichen Richtungen, 10° bis 19°.

Temperaturverlauf am 01.05.2019 10:0011:0012:0013:0014:0010°15°20°10.4° - 18.7°

Unterkunft

Altstadthotel Wienecke
Kuhstraße 14
DE-38100 Braunschweig

Beschilderung

Bis vor Salzgitter mit dem Logo des Radweges Berlin-Hameln in Verbindung mit allgemeinen Fahrradwegweisungs-Schildern, in beide Richtungen ausgeschildert. Nicht immer für die Navigation ausreichend.

Schild

Bis Wolfenbüttel auf dem lokalen Radwegenetz mit allgemeiner Fahrradwegweisung. Für die Navigation nicht geeignet.

Schild

Bis Braunschweig auf dem lokalen Radwegenetz mit allgemeiner Fahrradwegweisung. Richtungshinweis Braunschweig. Für die Navigation geeignet.

Schild

Beschaffenheit

Feste Oberfläche (Asphalt, Beton,...) glatt58,7 km86,1 %
Körnige Oberfläche (wassergeb. Decke, …) glatt1,4 km2,1 %
Körnige Oberfläche (wassergeb. Decke, …) rauh0,9 km1,3 %
Körnige Oberfläche (wassergeb. Decke, …) holprig6,8 km10 %
Unbefestigte Oberfläche (erdig, sandig, …) holprig0,4 km0,6 %

Die Angaben beziehen sich auf die gefahrene Strecke!

Reisebericht

Das Frühstück im Hotel ist das beste der Tour. Gut gesättigt steige ich in den Sattel und radele zunächst zum Markt, um die rekonstruierten Häuser bei besserem Licht zu fotografieren.

Dann fahre ich nach Osten stadtauswärts. Am Park Steingrube ein kleiner Umweg wegen Bauarbeiten. Nach gut drei Kilometern habe ich die dicht bebauten Gebiete hinter mir gelassen. Neben Straßen und auf Wirtschaftswegen radele ich durch die Hildesheimer Börde.

In Nettlingen komme ich an der romanischen St. Marienkirche vorbei, um die herum die Grabstätten angeordnet sind. Ein Kirchhof im ursprünglichen Sinne.

Informationen zu Urheber-Rechten

Rechte-Ausprägung / Lizenz

by-sa: CREATIVE COMMONS Namensnennung, Weitergabe unter gleichen Bedingungen

Link zur Rechtebeschreibung

creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/de/

übernommen / bearbeitet am

06.05.2019 - 11.05.2019

übernommen / bearbeitet durch

ThimbleU

Nettlingen, Kirchhof der St. Marienkirche
Nettlingen, Kirchhof der St. Marienkirche
Nettlingen, St. Marienkirche
Nettlingen, St. Marienkirche

Weiter elf Kilometer fahre ich durch die Felder der Börde. Dann komme ich an den Salzgittersee, an dem ich einen Kilometer entlang radele.

Informationen zu Urheber-Rechten

Rechte-Ausprägung / Lizenz

by-sa: CREATIVE COMMONS Namensnennung, Weitergabe unter gleichen Bedingungen

Link zur Rechtebeschreibung

creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/de/

übernommen / bearbeitet am

11.05.2019

übernommen / bearbeitet durch

ThimbleU

Zwischen Nettlingen und Berel
Zwischen Nettlingen und Berel

Die nächsten elf Kilometer bin ich in den Stadteilen von Salzgitter unterwegs.

Tipp: Dieser Abschnitt ist weder sehenswert noch angenehm zu fahren. Stattdessen ab dem Salzgittersee auf dem Berlin-Hameln-Radweg bleiben.

Umso sehenswerter ist acht Kilometer weiter Wolfenbüttel. Schon beim Hereinfahren reizt es, spontan nach links einen Abstecher durch einen Teil der Auguststadt zu machen. Ebenso weiche ich beim Blick über die Oker auf die Hermannstadt spontan vom geplanten Weg nach links ab in den Großen Zimmerhof und komme vorbei an den Krambuden zum Stadtmarkt. Schöne Fachwerkzeilen, pittoreske Plätze, wunderschöne Fachwerkgebäude. Durch die Lange Herzogstraße radele ich, weiter die Okerstraße, die Reichsstraße mit der mächtigen Stadtkirche Beatae Mariae Virigins, der Rathauskomplex am Stadtmarkt. Schlussendlich das Schloss, das trotz Baustelle beeindruckt.

Informationen zu Urheber-Rechten

Rechte-Ausprägung / Lizenz

by-sa: CREATIVE COMMONS Namensnennung, Weitergabe unter gleichen Bedingungen

Link zur Rechtebeschreibung

creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/de/

übernommen / bearbeitet am

11.05.2019

übernommen / bearbeitet durch

ThimbleU

Wolfenbüttel, an den Krambuden
Wolfenbüttel, an den Krambuden
Wolfenbüttel, am Stadtmarkt
Wolfenbüttel, am Stadtmarkt
Wolfenbüttel, Hauptkirche Beatae Mariae Virginis
Wolfenbüttel, Hauptkirche Beatae Mariae Virginis
Wolfenbüttel, Reichsstraße
Wolfenbüttel, Reichsstraße
Wolfenbüttel, am Harztorplatz
Wolfenbüttel, am Harztorplatz
Wolfenbüttel, am Stadtmarkt
Wolfenbüttel, am Stadtmarkt
Wolfenbüttel, am Stadtmarkt
Wolfenbüttel, am Stadtmarkt
Wolfenbüttel, am Stadtmarkt
Wolfenbüttel, am Stadtmarkt
Schloss Wolfenbüttel
Schloss Wolfenbüttel
Schloss Wolfenbüttel, Tor
Schloss Wolfenbüttel, Tor
Schloss Wolfenbüttel, Innenhof
Schloss Wolfenbüttel, Innenhof

Über die Lessingstraße verlasse ich Wolfenbüttel nordwärts. Vierzehn Kilometer durch das Tal der Oker sind es bis Braunschweig. Zunächst führt die Route durch die Felder. Unweit der Autobahn wird auf einer Schautafel erklärt, wie 1627 im Dreißigjährigen Krieg die mit militärischen Mitteln nicht einnehmbare Festung Wolfenbüttel durch Aufstauen der Oker unter Wasser gesetzt und nach 140 Tagen zum Aufgeben gebracht worden ist.

Informationen zu Urheber-Rechten

Rechte-Ausprägung / Lizenz

by-sa: CREATIVE COMMONS Namensnennung, Weitergabe unter gleichen Bedingungen

Link zur Rechtebeschreibung

creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/de/

übernommen / bearbeitet am

11.05.2019

übernommen / bearbeitet durch

ThimbleU

Wolfenbüttel, am Stadtmarkt
Wolfenbüttel, am Stadtmarkt
Im Tal der Oker
Im Tal der Oker
Im Tal der Oker
Im Tal der Oker

Auf den letzen sechs Kilometern radele ich nah an der Oker teilweise durch Parkanlagen Richtung Altstadt. Mein vorreserviertes Hotel im Magni-Viertel ist einfach gefunden.

Die Braunschweiger Altstadt ist im Krieg zu 90% zerstört worden. Im Wesentlichen ist die Altstadt modern wieder aufgebaut worden. Historisch anmutendes, sei es Unzerstörtes, Restauriertes oder Wiederaufgebautes, findet sich vor allem innerhalb der fünf „Traditionsinseln“ der Innenstadt.

Das Magni-Viertel besteht noch aus größtenteils sehr gut erhaltenen Fachwerkhäusern. In der Magni-Kirche, geweiht 1031, werden wiederaufgebaute Teile durch die moderne Ausführung deutlich. Am Ackerhof dann das mit Pop-Art-Malereien gestaltete Happy Rizzi House. Für mich unverständlich, wie man um die Jahrtausendwende noch ein solches Gebäude hier bauen konnte.

Das " Braunschweiger Residenzschlosses" ist nur noch eine Rekonstruktion der Fassade. Dahinter verbirgt sich ein Kaufhauskomplex.

Informationen zu Urheber-Rechten

Rechte-Ausprägung / Lizenz

by-sa: CREATIVE COMMONS Namensnennung, Weitergabe unter gleichen Bedingungen

Link zur Rechtebeschreibung

creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/de/

übernommen / bearbeitet am

11.05.2019

übernommen / bearbeitet durch

ThimbleU

Braunschweig, Am Magnitor
Braunschweig, Am Magnitor
Braunschweig, Magni-Kirche
Braunschweig, Magni-Kirche
Braunschweig, Magni-Kirche
Braunschweig, Magni-Kirche
Braunschweig, Hinter der Magnikirche
Braunschweig, Hinter der Magnikirche
Braunschweig, Happy Rizzi House
Braunschweig, Happy Rizzi House
Braunschweig, Schloss-Fassade
Braunschweig, Schloss-Fassade

Sehr schön ist die Traditionsinsel am Burgplatz/Dom. Der Burgsplatz ist gesäumt von der pfalzähnlichen Burg Dankwarderode, dem Dom (geweiht 1226), einigen sehr schönen Fachwerkhäusern. Vor der Burg ist der Standort des Braunschweiger Löwen.

Informationen zu Urheber-Rechten

Rechte-Ausprägung / Lizenz

by-sa: CREATIVE COMMONS Namensnennung, Weitergabe unter gleichen Bedingungen

Link zur Rechtebeschreibung

creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/de/

übernommen / bearbeitet am

11.05.2019

übernommen / bearbeitet durch

ThimbleU

Braunschweig, Burgplatz
Braunschweig, Burgplatz
Braunschweig, Dom - Burg - Rathaus
Braunschweig, Dom - Burg - Rathaus
Braunschweig, Huneborstelsches Haus
Braunschweig, Huneborstelsches Haus
Braunschweig, Burglöwe
Braunschweig, Burglöwe
Braunschweig, Dom
Braunschweig, Dom
Braunschweig, Dom
Braunschweig, Dom
Braunschweig, Dom
Braunschweig, Dom

Ebenfalls sehr schön ist es am Altstadtmarkt, der geprägt ist von der Martinikirche, dem Altstadt-Rathaus und dem Gewandhaus. Im östlichen Teil des Marktplatzes befindet sich der Altstadtmarktbrunnen. Im Erdgeschoss des Altstadt-Rathauses befindet sich ein Stadtmodell des mittelalterlichen Braunschweigs.

Informationen zu Urheber-Rechten

Rechte-Ausprägung / Lizenz

by-sa: CREATIVE COMMONS Namensnennung, Weitergabe unter gleichen Bedingungen

Link zur Rechtebeschreibung

creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/de/

übernommen / bearbeitet am

11.05.2019

übernommen / bearbeitet durch

ThimbleU

Braunschweig, Altstadt-Rathaus
Braunschweig, Altstadt-Rathaus
Braunschweig, Altstadt-Markt
Braunschweig, Altstadt-Markt
Braunschweig, Altstadt-Rathaus
Braunschweig, Altstadt-Rathaus
Braunschweig, Altstadt-Rathaus
Braunschweig, Altstadt-Rathaus
Braunschweig, Martinikirche
Braunschweig, Martinikirche
Braunschweig, Holzmarkt
Braunschweig, Holzmarkt