Drucken der Seiteninhalte ist nur für registrierte und angemeldete Nutzer in Form des Tourenbuches möglich!

Radtour Regen - Ilz - Donau - Isar - Donau

Tag 6: Landshut - Mainburg

busy

 

Bitte warten - Kartendaten werden geladen

Höhen-Profil Radtour Regen - Ilz - Donau - Isar - Donau

Erstellt am 23.07.2020

am 31.08.2020

Strecken-Merkmale

gefahren

Gesamtlänge in km

58

Gesamthöhenmeter Aufstieg

409

Durchschn. Steigung Aufstieg %

0,71

Gesamthöhenmeter Abstieg

378

Gesamtsattelstunden

3,8

Durchschnittsgeschwindigkeit in km/Std.

15,3

GPS-Track-Daten

Informationen zu Rechten an den GPS-Track-Daten

Rechte-Inhaber

ThimbleU

Rechte-Ausprägung / Lizenz

cc0: Public Domain keine Rechte vorbehalten

Link zur Rechtebeschreibung

creativecommons.org/publicdomain/zero/1.0/

gpx-Datei hochgeladen

durch ThimbleU am 31.07.2020

Gesamtzahl Trackpoints

957

Trackpoint-Dichte per km

17

Endorte

Start

Landshut, Bayern, DE (399 m NHN)

Ziel

Mainburg, Bayern, DE (430 m NHN)

gefahren am

28.07.2020

Wetter

Morgens blauer Himmel, zunehmend wolkiger. Gegen 15:00 Uhr ein fünfminütiger kräftiger Schauer. Zum Abend zunehmende Gewitterneigung. 26 bis 33°C.

Temperaturverlauf am 28.07.2020 09:0010:0011:0012:0013:0010°20°30°40°25.6° - 33.2°

Unterkunft

Hotelgasthof Seidlbräu
Liebfrauenstraße 3
DE-84048 Mainburg

Beschilderung

Bis Moosburg Logo des Isar-Radweges und Allgemeine Fahrradwegweisung (Grün). Nicht immer ausreichend für die Navigation.

Schild

Schild

Ab Moosburg bis Inkofen Beschilderung des Amper-Amper-Radweges und Allgemeine Fahrradwegweisung (Grün). Nicht immer ausreichend für die Navigation.

Schild

Ab Inkofen Beschilderung des Abens-Radweges und Allgemeine Fahrradwegweisung (Grün), für die Navigation fast immer ausreichend.

Schild

Beschaffenheit

Feste Oberfläche (Asphalt, Beton,...) glatt49,0 km83,6 %
Feste Oberfläche (Kopfsteinpflaster, Asphalt schlecht,...) holprig1,3 km2,2 %
Körnige Oberfläche (wassergeb. Decke, …) glatt1,6 km2,7 %
Körnige Oberfläche (wassergeb. Decke, …) rau6,1 km10,4 %
Körnige Oberfläche (wassergeb. Decke, …) holprig0,6 km1,0 %

Die Angaben beziehen sich auf die gefahrene Strecke!

Bemerkungen

Die Tagesetappe zusammengefasst in wenigen Minuten:

Reisebericht

Ausfahrt aus Landshut durch das Ländtor
Ausfahrt aus Landshut durch das Ländtor
Echinger Stausee
Echinger Stausee

Bei wolkenlosem Himmel starten wir in die Tagesetappe. Durch das Ländtor verlassen wir die Landshuter Altstadt. Wir bleiben aber am diesseitigen Isar-Ufer und fahren über die Preysingallee bis zum Achdorfer Isarsteig. Dort treffen wir dann auf den Isarradweg.

Auf der Äußeren Münchner Straße radeln wir weiter aus der Stadt hinaus. Der motorisierte Verkehr nutzt die wenige Meter nebendran verlaufende B11, sodass wir sicher unterwegs sind. Die Straße geht in einen Radweg über, dann wechseln Nebenstraßen und Wirtschaftswege einander ab. In Viecht wendet sich die Route von der B11 weg. Am Echinger Stausee ein schöner Blick über das Gewässer, der vielen Vögeln unterschiedlicher Arten als Aufenthalt dient. Ein Stück fahren wir am Seeufer entlang, danach auf schmalen Straßen durch Wiesen und Felder, gelegentlich auch kurze Stücke durch Wald.

Informationen zu Urheber-Rechten

Rechte-Ausprägung / Lizenz

by-sa: CREATIVE COMMONS Namensnennung, Weitergabe unter gleichen Bedingungen

Link zur Rechtebeschreibung

creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/de/

übernommen / bearbeitet am

09.08.2020 - 31.08.2020

übernommen / bearbeitet durch

ThimbleU

Echinger Stausee
Echinger Stausee
Am Echinger Stausee
Am Echinger Stausee
Vor Moosburg
Vor Moosburg
Vor Moosburg
Vor Moosburg

In Moosburg machen wir einen Abstecher in die Altstadt und kehren danach für nur noch ein kurzes Stück zum Isarradweg zurück.

Informationen zu Urheber-Rechten

Rechte-Ausprägung / Lizenz

by-sa: CREATIVE COMMONS Namensnennung, Weitergabe unter gleichen Bedingungen

Link zur Rechtebeschreibung

creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/de/

übernommen / bearbeitet am

31.08.2020

übernommen / bearbeitet durch

ThimbleU

Moosburg, Viehmarktgässl
Moosburg, Viehmarktgässl
Moosburg, Herrnstraße
Moosburg, Herrnstraße
Moosburg, Weingraben
Moosburg, Weingraben

Hinter der Brücke über den Isar-Amper-Überleitungskanal zweigt der Amper-Amper-Radweg ab, dem wir 7½ Kilometer bis Inkofen folgen.

Ab hier beginnen die Steigungen. Die erste direkt im Ort. Es sind zwar nur 7%, aber nach den langen flachen Etappen bei 32° C wirkt es steiler. Das schlichte dreigeschossige Schloss im Ort wird uns dabei fast nicht bewusst. Es folgt Welle auf Welle. Bis Bergen sind es 55 Höhenmeter, die wir auf der Kreisstraße hinaufradeln. Dann hinunter ins Tal und danach wieder Aufstieg. Und wieder hinunter und hinauf.

Informationen zu Urheber-Rechten

Rechte-Ausprägung / Lizenz

by-sa: CREATIVE COMMONS Namensnennung, Weitergabe unter gleichen Bedingungen

Link zur Rechtebeschreibung

creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/de/

übernommen / bearbeitet am

31.08.2020

übernommen / bearbeitet durch

ThimbleU

Am Isar-Amper-Überleitungskanal südl. Moosburg
Am Isar-Amper-Überleitungskanal südl. Moosburg
Steiler Anstieg in Inkofen
Steiler Anstieg in Inkofen
Zwischen Inkofen und Bergen
Zwischen Inkofen und Bergen

Erst kurz vor Baumgarten hören die Steigungen für drei Kilometer auf. In Kronwinkl ist ein Anwohner dabei, seinen Rasen zu bewässern. Mit Freude füllt er uns unsere Wasserflaschen mir seinem Gartenschlauch auf.

In Nandlstadt wollen wir Rast machen. In dem Markt mit rund 5000 Einwohnern können wir uns in einem türkischen Imbiss Getränke kaufen. Derweil machen wir uns Gedanken, ob wir noch trocken bis zum geplanten Zielort Abensberg kommen werden. Auf dem Regenradar sind kräftige Regenschauer in etwa 45 Minuten zu erwarten. Wir wollen auf "Sicht" fahren, in Mainburg gibt es jedenfalls noch eine radlerfreundliche Unterkunft.

Hinter Nandlstadt auf der Kreisstraße weiter. Es geht nochmals bergauf. Dann fallen die ersten Regentropfen. Und daraus wird ein ordentlicher Schauer. In Zulehen stellen wir uns kurzerhand in einem Carport unter und warten ab. Nach 10 Minuten ist das meiste vorbei.

Informationen zu Urheber-Rechten

Rechte-Ausprägung / Lizenz

by-sa: CREATIVE COMMONS Namensnennung, Weitergabe unter gleichen Bedingungen

Link zur Rechtebeschreibung

creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/de/

übernommen / bearbeitet am

31.08.2020

übernommen / bearbeitet durch

ThimbleU

Wassernachschub aus dem Gartenschlauch in Kronwinkl
Wassernachschub aus dem Gartenschlauch in Kronwinkl
Nandlstadt, Rathaus
Nandlstadt, Rathaus
Vor Hausmehring
Vor Hausmehring

In Tergernbach treffen wir auf eine Straßensperrung, Umleitung für den Radweg ist nicht ausgeschildert. Wir versuchen auf Navi und Smartphone uns ein Bild der Situation zu machen. Das gelingt aber nicht. Also versuchen wir erst einmal, durch die gesperrte Stelle hindurchzukommen. Ein Bauarbeiter winkt uns durch, die Baustelle ist gerade einmal 100 Meter lang.

Kurz darauf beginnt neben der Straße ein Radweg. Mit leichtem Gefälle kommen wir zügig voran. Ein kurzes Stück Nebenstraße, dann wieder ein Radweg. Auf dem radeln wir bis kurz vor Mainburg. Im Gewerbegebiet vor Mainburg beraten wir uns und beschließen, wenn möglich im Ort zu übernachten. Im gelisteten Gasthof Seidlbräu finden wir die Zimmer für die Nacht.

Informationen zu Urheber-Rechten

Rechte-Ausprägung / Lizenz

by-sa: CREATIVE COMMONS Namensnennung, Weitergabe unter gleichen Bedingungen

Link zur Rechtebeschreibung

creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/de/

übernommen / bearbeitet am

31.08.2020

übernommen / bearbeitet durch

ThimbleU

Mainburg, Marktplatz
Mainburg, Marktplatz
Mainburg, Gasthof Seidlbräu
Mainburg, Gasthof Seidlbräu