Drucken der Seiteninhalte ist nur für registrierte und angemeldete Nutzer in Form des Tourenbuches möglich!

Radtour Pilger-Route EV3 Bayonne - Köln

4. Etappe: Nérac - La Réole

busy

 

Bitte warten - Kartendaten werden geladen

Höhen-Profil Radtour Pilger-Route EV3 Bayonne - Köln

Erstellt am 10.09.2015

am 10.10.2015

Strecken-Merkmale

gefahren

Gesamtlänge in km

85

Gesamthöhenmeter Aufstieg

516

Durchschn. Steigung Aufstieg %

0,61

Gesamthöhenmeter Abstieg

534

Gesamtsattelstunden

5,0

Durchschnittsgeschwindigkeit in km/Std.

17,0

GPS-Track-Daten

Informationen zu Rechten an den GPS-Track-Daten

Rechte-Inhaber

ThimbleU

Rechte-Ausprägung / Lizenz

by-sa: CREATIVE COMMONS Namensnennung, Weitergabe unter gleichen Bedingungen

Link zur Rechtebeschreibung

creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/de/

gpx-Datei hochgeladen

durch ThimbleU am 17.09.2015

Gesamtzahl Trackpoints

1.258

Trackpoint-Dichte per km

15

Endorte

Start

Nérac, Aquitaine, FR (61 m NHN)

Ziel

La Réole, Aquitaine, FR (42 m NHN)

gefahren am

17.09.2015

Wetter

Bedeckt mit kurzen Auflockerungen, ein kleiner Schauer.

Unterkunft

Chambres dʹhôtes Les Galantes
4 rue Bellot des Minières
FR-33190 La Réole

Beschilderung

Am Canal de Garonne einfache Fahrradwegweiser ohne spezifische Routenangabe.

Beschaffenheit

An einem Streckenabschnitt mit 0,3 km (0,3%) war die Oberfläche nicht asphaltiert. Der Abschnitt hat eine wassergebundene Decke mit durchschnittlicher Qualität.

Reisebericht

Landschaft bei Chichotte
Landschaft bei Chichotte
Auf der Straße nach Barbaste
Auf der Straße nach Barbaste

Beim wieder guten Frühstück entwickelte sich ein ausführliches Gespräch, da unsere Gastgeberin nach mehreren Jahren Aufenthalt in englischsprachigen Ländern fließend Englisch spricht.

Deswegen waren wir erst um 9:45 Uhr im Sattel. Nachdem wir die Altstadt hinter uns gelassen hatten durften wir auf zwei Kilometern zum Warmwerden erst einmal 65 Meter den Berg hinauf radeln. Danach bogen wir zwischen Weinfeldern auf Nebenstraßen ab und rollten bis an die Gélise den Berg hinab. Am gegenüberliegenden Ufer zog sich die Straße durch ein Waldgebiet leicht hügelig dahin und wenig weiter kamen wir in Barbaste an, das durch die mittelalterliche Brücke über die Gélise und die Mühle mit den vier Wehrtürmen ein schönes Fotomotiv bot.

Informationen zu Urheber-Rechten

Rechte-Ausprägung / Lizenz

by-sa: CREATIVE COMMONS Namensnennung, Weitergabe unter gleichen Bedingungen

Link zur Rechtebeschreibung

creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/de/

übernommen / bearbeitet am

17.09.2015 - 03.10.2015

übernommen / bearbeitet durch

ThimbleU

Barbaste, Pont roman über die Gélise und befestigte Mühle
Barbaste, Pont roman über die Gélise und befestigte Mühle
Blick über Barbaste
Blick über Barbaste
Vianne, Kirche Saint-Christophe
Vianne, Kirche Saint-Christophe
Vianne, Kirche Saint-Christophe
Vianne, Kirche Saint-Christophe
Vianne, Kirche Saint-Christophe
Vianne, Kirche Saint-Christophe
Bergès, Kirche Saint-Vincent
Bergès, Kirche Saint-Vincent

Hinter dem Ort nochmals ein Anstieg (der letzte wesentliche des Tages) und dann im Tal weiter an Laprade vorbei über die Hauptstraße nach Vianne. Von der Bastide sind noch alle vier Stadttore und Teile der Stadtmauer erhalten. Ebenso die Anlage der Straßen und des Stadtplatzes. Die Kirche liegt an der östlichen Stadtmauer und ist wohl seit ihrer Erbauung im 13-ten Jahrhundert kaum verändert worden.

Hinter Vianne werden wir zur Vermeidung von einem Kilometer Hauptstraße auf einen 800 Meter langen rutschigen und mit Pfützen gespickten Feldweg geleitet.

Informationen zu Urheber-Rechten

Rechte-Ausprägung / Lizenz

by-sa: CREATIVE COMMONS Namensnennung, Weitergabe unter gleichen Bedingungen

Link zur Rechtebeschreibung

creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/de/

übernommen / bearbeitet am

03.10.2015

übernommen / bearbeitet durch

ThimbleU

Buzet-sur-Baïse, Anlegeplatz am Canal latéral à la Garonne
Buzet-sur-Baïse, Anlegeplatz am Canal latéral à la Garonne
Am Canal latéral à la Garonne bei Buzet
Am Canal latéral à la Garonne bei Buzet
Am Canal latéral à la Garonne
Am Canal latéral à la Garonne

Hinter der Autobahn A62 erreichen wir dann den Canal de Garonne, dem wir im Wesentlichen den Rest des Tages folgen. Der Radweg ist jetzt perfekt: eben, gut asphaltiert, von Platanen beschattet und immer am Rand des Kanals verlaufend. Hier macht es Spaß zu radeln. Die Geschwindigkeit wird deutlich höher und wir kommen gut voran.

Informationen zu Urheber-Rechten

Rechte-Ausprägung / Lizenz

by-sa: CREATIVE COMMONS Namensnennung, Weitergabe unter gleichen Bedingungen

Link zur Rechtebeschreibung

creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/de/

übernommen / bearbeitet am

03.10.2015

übernommen / bearbeitet durch

ThimbleU

Am Canal latéral à la Garonne
Am Canal latéral à la Garonne
Marmande, Église Notre-Dame
Marmande, Église Notre-Dame
Marmande, ehemaliger Klostergarten
Marmande, ehemaliger Klostergarten

Nach 30 Kilometern Kanal biegen wir zu einem Abstecher nach Marmande ab. Über Nebenstraßen radeln wir durch dürre Maisfelder. Dann auf der Hauptstraße die letzten zwei Kilometer zur Altstadt. Sehenswert ist die Kirche aus dem 13-ten Jhdt. und der ehemalige Klostergarten. Ansonsten hat die Stadt eine hübsche kleine Fußgängerzone.

Informationen zu Urheber-Rechten

Rechte-Ausprägung / Lizenz

by-sa: CREATIVE COMMONS Namensnennung, Weitergabe unter gleichen Bedingungen

Link zur Rechtebeschreibung

creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/de/

übernommen / bearbeitet am

03.10.2015 - 01.12.2016

übernommen / bearbeitet durch

ThimbleU

Marmande, Église Notre-Dame
Marmande, Église Notre-Dame
Marmande, Église Notre-Dame
Marmande, Église Notre-Dame
Marmande, Église Notre-Dame
Marmande, Église Notre-Dame
Marmande, Église Notre-Dame
Marmande, Église Notre-Dame

Auf dem Weg zurück zum Kanal werden wir dann doch von einem Regenschauer geduscht, die Regenmenge bleibt aber gering und mit Unterstellen können wir das Anziehen der Regenkleidung vermeiden.

Nochmal geht es für 14 Kilometer am Kanal entlang. Dann biegen wir Richtung La Réole ab, das wir nach vier Kilometern über Nebenstraßen erreichen.

Unser angestrebtes Quartier ist leider ausgebucht. Beim nächsten wird nicht aufgemacht und auch nicht auf Anrufe reagiert. Beim Dritten ebenso. Unser Optimismus schwindet. Ein viertes Quartier haben wir noch auf der Liste. Auf dem Weg dorthin spricht uns eine Frau an, ob wir ein Quartier brauchten? Sie sei die Vermieterin des Les Galantes (unseres zweiten Versuches). Es gäbe aber ein Problem mit dem Licht im Bad. Das stellt sich aber als trivial heraus und so haben wir dann die Unterkunft fest gemacht.

Informationen zu Urheber-Rechten

Rechte-Ausprägung / Lizenz

by-sa: CREATIVE COMMONS Namensnennung, Weitergabe unter gleichen Bedingungen

Link zur Rechtebeschreibung

creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/de/

übernommen / bearbeitet am

03.10.2015

übernommen / bearbeitet durch

ThimbleU

La Réole
La Réole
La Réole
La Réole