Drucken der Seiteninhalte ist nur für registrierte und angemeldete Nutzer in Form des Tourenbuches möglich!

Lüneburg

Sehenswürdigkeiten

Erstellt am 20.12.2017,

zuletzt geändert von »biroto-Redaktion« am 20.12.2017

Radwege und Fahrrad-Touren in der Nähe

Name/BezeichnungTypkm zur Strecke

Ilmenau-Radweg

Route

0,0 km

Weser-Harz-Heide-Radfernweg

Route

0,1 km

Holland-Heide-Radweg

Route

0,2 km

Mecklenburgischer Seen-Radweg

Route

0,3 km

Alte Salzstraße

Route

0,6 km

Lüneburg-Rostock

Tour

0,0 km

busy

 

Bitte warten - Kartendaten werden geladen

Art der Sehenswürdigkeit

Historisches Ortsbild

 

Name u. Anschrift

Lüneburg

DE-21335 Lüneburg

GEO-Koordinaten

53.247558 10.410145

Kommunikation

Am Sande und St. Johannis in Lüneburg
Am Sande und St. Johannis in Lüneburg
Lüneburg, Alter Hafen mit Altem Kran und Kaufhaus
Lüneburg, Alter Hafen mit Altem Kran und Kaufhaus
Rathaus von Lüneburg mit Lunabrunnen
Rathaus von Lüneburg mit Lunabrunnen
Obere Ohlingerstraße in der Lüneburger Altstadt
Obere Ohlingerstraße in der Lüneburger Altstadt

Lüneburg ist eine sehenswerte Stadt in Niedersachsen in der Lüneburger Heide südöstlich von Hamburg. Der historische Stadtkern mit zahlreichen Baudenkmälern und Museen lädt zum Besuch ein.

Hintergrund

Die Hansestadt Lüneburg liegt an der Ilmenau, einem kleinen Fluss, der bei Stöckte wenige Kilometer nordwestlich in die Elbe mündet. Der Reichtum von Stadt und Bürgern gründete sich in der Zeit der Hanse auf dem Vorkommen von Salz, das in die nahegelegene Hansestadt Hamburg verkauft wurde. Noch heute zeugen viele Gebäude in der einmaligen Altstadt von Lüneburg von diesem Reichtum - die über 1300 unter Denkmalschutz stehenden Backsteinhäuser in der Altstadt sind heute der Hauptanziehungspunkt für Touristen.

Eine neue architektonische Attraktion entsteht auf dem Gelände der Leuphana-Universität: das neue Zentralgebäude mit Audimax wurde vom Star-Architekten Daniel Libeskind entworfen und soll zum neuen Wahrzeichen der Universität werden. Umstritten ist neben der Architektur vor allem aber das explodierende erforderliche Finanzvolumen, kein einfaches Thema für Lüneburg, die Universität wie den Niedersächsischen Landesrechnungshof.

Die Lüneburger Heide, für die die Stadt namensgebend war, war einst der größte Truppenübungsplatz des Deutschen Reiches, und ist heute ein beliebtes Urlaubs- und Naherholungsgebiet. Während der Heideblüte im August hat auch Lüneburg einen sehr großen Zulauf an Besuchern.

Sehenswürdigkeiten

Kirchen
  • Michaelis-Kirche ist eine ehemalige Klosterkirche der Benediktiner in Lüneburg. Sie gehört zu den drei Hauptkirchen in Lüneburg. Die Hallenkirche wurde 1376 bis 1436 erbaut und wurde wie die anderen Hauptkirchen aufgrund des nicht vorhandenen Sandsteines in der Gegend aus Backsteinen realisiert. Die Kirche ist in der Regel geöffnet, man kann sie also auch von innen besichtigen.
    Zum Kloster gehörte eine Schule, deren namhaftester Zögling der bei seinem Eintritt 15-jährige Johann Sebastian Bach war. Das war 1700-1702.
  • St.-Johannis-Kirche ist die Hauptkirche von Lüneburg. Sie stellt das Zentrum der Stadt dar. Sie ist im Stil der Backsteingotik erbaut und gilt in diesem Stil als eines der bedeutendsten Bauwerke. Die evangelisch-lutherische Kirche wurde zwischen 1289 und 1440 erbaut.
  • St.-Nicolai-Kirche ist eine im Stil der Backsteingotik gebaute evangelische Kirche. Sie wurde zwischen 1407 und 1440 erbaut, aber erst viel später fertiggestellt. Die Kirche ist in der Regel geöffnet und man kann das Innere besichtigen. Dir Kirche ist die kleinste der drei Hauptkirchen Lüneburgs und wurde als dreischiffige Basilika erbaut.
  • Kloster Lüne
Bauwerke
  • Altes Rathaus am Ochsenmarkt − entstanden um 1230. Aus gotischer Zeit stammen Gerichtslaube, Fürstensaal, Altes Archiv, Kanzlei und Bürgermeisterkammer. Meisterhafte Holzarbeiten schmücken die große Ratsstube, die zu den größten Renaissance-Sälen Deutschlands gehört. Der Huldigungssaal und die Marktfassade stammen aus barocker Zeit. Im Turm befindet sich ein Uhrwerk mit Glockenspiel aus Meißner Porzellan. Teile des Hauses dienen heute noch der Stadtverwaltung als Arbeitsplatz. · Führungen Di. - So.: Preis 5,- €, ermäßigt 4,- €. · Tel.: 0800 - 220 5005
  • Ratswasserkunst und Wasserturm − Sie diente vor allem der Saline zur Versorgung mit Frischwasser.
Museen
  • Kloster Lüne, mit Textilmuseum
  • Deutsches Salzmuseum, in der ehemaligen Saline Lüneburg, Sülfmeisterstraße 1, Tel. +49 4131 720-6513, geöffent täglich 10:00 - 17:00 Uhr
  • Brauereimuseum, in der alten Kronenbrauerei, Heiligengeiststr. 39, Tel.: +49 4131 44804, geöffnet Di.- So. 12:00 - 17:00
  • Museum Lüneburg, Willy-Brandt-Straße 1, Tel. 04131 72065-80, geöffent Di, Mi, Fr 11–18 Uhr, Do, 11-20 Uhr, Sa, So, Feiertags 10-18 Uhr
  • Wasserturmmuseum, Bei der Ratsmühle 19, Tel.: +49  4131 789 5919, geöffent täglich 10:00 - 18:00 Uhr
Verschiedenes
  • Alter Kran an der Ilmenau
  • Kalkberg, Innerstädtisches Naturschutzgebiet

Küche

Das bekannteste Gericht in Lüneburg ist sicher der Labskaus, der hier aber nicht wie in Hamburg, sondern mehr nach dänischer Art hergestellt wird. Weiter sehr bekannt sind die Stinte, die im Frühjahr Saison haben und dann in verschiedenen Zubereitungsarten angeboten werden. Durch die Nähe zur Lüneburger Heide steht natürlich auch die Heidschnucke auf dem Speisenplan.

Früher war Lüneburg auch durch seine zahlreichen Brauereien bekannt. Heute beschränkt sich die Anzahl der Brauereien allerdings auf wenige kleine Gasthausbrauereien. Das Lüneburger Pilsener, einst das Aushängeschild der Stadt, wird in Hamburg bei der Holsten-Brauerei hergestellt.

Schlafen

Im Umkreis von 4 km:

Nützliche Information

Im Umkreis von 4 km:

Informationen zu Urheber-Rechten

Rechte-Ausprägung / Lizenz

by-sa: CREATIVE COMMONS Namensnennung, Weitergabe unter gleichen Bedingungen

Link zur Rechtebeschreibung

creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/de/

Text(e) übernommen von:

Wikivoyage-Bearbeiter, 'Lüneburg', Wikivoyage, Freie Reiseinformationen rund um die Welt, 19. Januar 2017, 14:37 UTC, <https://de.wikivoyage.org/w/index.php?title=L%C3%BCneburg&oldid=992080> [abgerufen am 20. Dezember 2017]

übernommen / bearbeitet am

20.12.2017

übernommen / bearbeitet durch

biroto-Redaktion

Radwege und Fahrrad-Touren in der Nähe

Name/BezeichnungTypkm zur Strecke

Ilmenau-Radweg

Route

0,0 km

Weser-Harz-Heide-Radfernweg

Route

0,1 km

Holland-Heide-Radweg

Route

0,2 km

Mecklenburgischer Seen-Radweg

Route

0,3 km

Alte Salzstraße

Route

0,6 km

Lüneburg-Rostock

Tour

0,0 km

Erstellt am 20.12.2017,

zuletzt geändert von »biroto-Redaktion« am 20.12.2017