Drucken der Seiteninhalte ist nur für registrierte und angemeldete Nutzer in Form des Tourenbuches möglich!

Eisenbahnmuseum Bochum

Sehenswürdigkeiten

Erstellt am 08.10.2017,

zuletzt geändert von »biroto-Redaktion« am 08.10.2017

busy

 

Bitte warten - Kartendaten werden geladen

Art der Sehenswürdigkeit

Museum

 

Name u. Anschrift

Eisenbahnmuseum Bochum

Dr.-C.-Otto-Straße 191

DE-44879 Bochum

GEO-Koordinaten

51.432593 7.125978

Kommunikation

Tel.

+49 ∎∎∎ ∎∎∎∎∎∎

Fax.

+49 ∎∎∎ ∎∎∎∎∎∎∎∎

Internet

∎∎∎.∎∎∎∎∎∎∎∎∎∎∎∎∎∎∎-∎∎∎∎∎∎.∎∎/

Eisenbahnmuseum Bochum-Dahlhausen, Drehscheibe
Eisenbahnmuseum Bochum-Dahlhausen, Drehscheibe
Eisenbahnmuseum Bochum-Dahlhausen, Ringlokschuppen
Eisenbahnmuseum Bochum-Dahlhausen, Ringlokschuppen

Das Eisenbahnmuseum Bochum ist ein Eisenbahnmuseum im Südwesten von Bochum, das 1977 auf dem Gelände des von 1916 bis 1918 erbauten und 1969 stillgelegten Bahnbetriebswerkes in Dahlhausen von der Deutschen Gesellschaft für Eisenbahngeschichte e. V. gegründet wurde und seit 2011 von der Stiftung Eisenbahnmuseum Bochum betrieben wird. Es ist mit einem Areal von etwa 46.000 m² das größte private Eisenbahnmuseum Deutschlands.

Mittelpunkt des Museums bilden der 14-ständige Lokomotivschuppen mit 20-Meter-Drehscheibe, Wasserturm, Werkstätten und Lokomotivbehandlungsanlagen wie Bekohlungsanlage, Wasserkran und Sandturm. Zusätzlich befinden sich noch zwei weitere Ausstellungshallen mit Gleisen auf dem Gelände. Auch eine betriebsfähige 600-mm-Feldbahn ist vorhanden. Die gesamte Anlage des ehemaligen Bahnbetriebswerkes steht unter Denkmalschutz.

Haltepunkt

Bei den regelmäßig durchgeführten Tagesfahrten erleben die Fahrgäste eine nostalgische Art des Reisens. Vom kleinen Haltepunkt gibt es im Auftrag der RuhrtalBahn GmbH Museumszugfahrten durch das Ruhrtal, die mit verschiedenen Fahrzeugen angeboten werden. Dabei kommt auf der regelmäßig bedienten Strecke vom Museum nach Hagen Hauptbahnhof einmal monatlich eine Preußische P 8 (38 2267) als Lokomotive zum Einsatz. An der Museumseisenbahn beteiligt sich auch der 1949 gegründete Modell-Eisenbahn-Club Essen & Umgebung e. V. mit einem restaurierten und bewirtschafteten Personenwagen von MAN aus dem Jahre 1921.

Zudem fährt sonntags ein Shuttlezug vom Eisenbahnmuseum zum Bahnhof Bochum-Dahlhausen, wo Anschluss an die S-Bahn nach Essen und Hattingen besteht. Dieser Shuttlezug besteht aus einem Wismarer Schienenbus, umgangssprachlich Schweineschnäuzchen genannt.

Informationen zu Urheber-Rechten

Rechte-Ausprägung / Lizenz

by-sa: CREATIVE COMMONS Namensnennung, Weitergabe unter gleichen Bedingungen

Link zur Rechtebeschreibung

creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/de/

Text(e) übernommen von:

Seite „Eisenbahnmuseum Bochum“. In: Wikipedia, Die freie Enzyklopädie. Bearbeitungsstand: 19. September 2017, 18:16 UTC. URL: https://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Eisenbahnmuseum_Bochum&oldid=169255173 (Abgerufen: 8. Oktober 2017, 13:02 UTC)

übernommen / bearbeitet am

08.10.2017

übernommen / bearbeitet durch

biroto-Redaktion

Öffnungszeiten:

Museumssaison 2017 vom 01.März bis zum 19.November 2017
Dienstag bis Freitag sowie an allen Sonn- und Feiertagen von 10 bis 17 Uhr, letzter Einlass: 16 Uhr
Montag und Samstag geschlossen (Ausser an Feiertagen).

Erstellt am 08.10.2017,

zuletzt geändert von »biroto-Redaktion« am 08.10.2017