Drucken der Seiteninhalte ist nur für registrierte und angemeldete Nutzer in Form des Tourenbuches möglich!

Main-Radweg (Variante Weißer Main)

busy

 

Bitte warten - Kartendaten werden geladen

Höhen-Profil Main-Radweg (Variante Weißer Main)

Erstellt am 06.01.2013,

am 07.05.2015

Strecken-Merkmale

Gesamtlänge in km

551

Gesamthöhenmeter Aufstieg

3.797

Durchschn. Steigung Aufstieg %

0,69

Gesamthöhenmeter Abstieg

4.614

GPS-Track-Daten

Informationen zu Rechten an den GPS-Track-Daten

Rechte-Inhaber

Openstreetmap and Contributors + biroto-Redaktion (biroto.eu)

Rechte-Ausprägung / Lizenz

Enthält Daten von OpenStreetMap, die hier unter der Open Database License(ODbL) verfügbar gemacht werden

Link zur Rechtebeschreibung

opendatacommons.org/licenses/odbl/

gpx-Datei übernommen aus

www.openstreetmap.org/browse/relation/7277

gpx-Datei hochgeladen

durch biroto-Redaktion am 06.01.2013

Gesamtzahl Trackpoints

7.170

Trackpoint-Dichte per km

13

Endorte

Start

Bischofsgrüner Forst, Bayern, DE (902 m NHN)

Ziel

Wiesbaden, Hessen, DE (85 m NHN)

Charakter

Der Main-Radweg ist ein etwa 600 Kilometer langer Radfernweg in Franken und Hessen. Er beginnt an der Quelle des Weißen Mains am Ochsenkopf bei Bischofsgrün und bei der Quelle des Roten Mains in Creußen. Nach jeweils etwa 50 km vereinigen sich die beiden Quellarme bei Kulmbach zum Main. Der Main-Radweg führt von dort weiter über Bamberg, Schweinfurt, Würzburg, Aschaffenburg, Hanau, Offenbach und Frankfurt bis zum Rhein in Mainz-Kastel, das gegenüber dem Zentrum von Mainz liegt.

Der Allgemeine Deutsche Fahrrad-Club(ADFC) zeichnete den Weg im Jahr 2008 als ersten deutschen Radfernweg mit fünf Sternen aus. Laut ADFC führen 90 % des Radwegs durch naturnahe und landschaftlich reizvolle Gebiete. Weiterhin sind 90 % asphaltiert, und 77 % der Strecke sind breiter als 2,50 Meter. Ausgeschildert ist immer nur eine Uferseite, obwohl das Mainufer streckenweise beidseitig mit dem Rad befahrbar ist.

Informationen zu Urheber-Rechten

Rechte-Ausprägung / Lizenz

by-sa: CREATIVE COMMONS Namensnennung, Weitergabe unter gleichen Bedingungen

Link zur Rechtebeschreibung

creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/de/

Text(e) übernommen von:

Seite „Main-Radweg“. In: Wikipedia, Die freie Enzyklopädie. Bearbeitungsstand: 5. Januar 2013, 23:12 UTC. URL: http://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Main-Radweg&oldid=112569087 (Abgerufen: 6. Januar 2013, 16:34 UTC)

übernommen / bearbeitet am

06.01.2013

übernommen / bearbeitet durch

biroto-Redaktion

Beschilderung

Schild

Informations-Quellen

Portale:

Bücher/Karten:

Bemerkungen

Diese Variante des Main Radweges beginnt im Bischofsgrüner Forst und folgt bis Melkendorf dem Weißen Main. Alternativ siehe Main-Radweg (Variante Roter Main).

Reiseberichte über Fahrradtouren

Auf dem Mainradweg bei Schweinfurt

16.08.2013

94 km

Eine Etappe der Tour »Mainradweg und Mittelrhein« von Anwender ThimbleU

Sommerach, Weinberge

17.08.2013

83 km

Eine Etappe der Tour »Mainradweg und Mittelrhein« von Anwender ThimbleU

Picture stage 05

18.08.2013

94 km

Eine Etappe der Tour »Mainradweg und Mittelrhein« von Anwender ThimbleU

Seligenstadt, Einhard-Basilika

19.08.2013

98 km

Eine Etappe der Tour »Mainradweg und Mittelrhein« von Anwender ThimbleU

Frankfurt, Skyline

20.08.2013

98 km

Eine Etappe der Tour »Mainradweg und Mittelrhein« von Anwender ThimbleU

Fahrradfreundliche Unterkünfte, Sehenswertes und Infrastruktur

Name u. Anschrift

Breite / Länge

Tel.
Fax.
Mobile

Art d. Unterkunft

Strecken-km
km zur Strecke
Höhe über NHN

Radlerfreundlichkeit

 

8 km
0,7 km
672 m

 

DE-95493 Bischofsgrün

 

Hotel

 

21 km
0,4 km
394 m

 

DE-95460 Bad Berneck

 

Hotel

 

23 km
0,0 km
353 m

e-Bike-Ladestation Lenkeit Bad Berneck
DE-95460 Bad Berneck

 

e-Bike Ladestation

 

29 km
0,2 km
327 m

DE-95502 Himmelkron

 

Kloster

Gesamtansicht von Schloss/Kloster Himmelkron
Außensicht des Klosters Himmelkron mit Kirche
Kreuzgang des Klosters Himmelkron
Gewölbe der sogenannten Ritterkapelle in Himmelkron

Das Kloster Himmelkron war vom 13. bis zum 16. Jahrhundert ein Kloster der Zisterzienserinnen in Himmelkron in Oberfranken in der Diözese Bamberg. Danach diente es den Bayreuther Markgrafen bis zum 19. Jahrhundert als Sommerresidenz und Jagdschloss. Heute ist es Wohnheim und Tagesstätte für Menschen mit geistiger Behinderung.

Die ursprünglich gotische Klosterkirche wurde im 17. und 18. Jahrhundert barockisiert. Heute ist die Stiftskirche St. Maria eineevangelisch-lutherischePfarrkirche. Von den übrigen Gebäuden des Klosters ist nur noch ein Flügel des gotischen Kreuzgangs erhalten, die heutigen Gebäude stammen überwiegend aus dem 16. bis 18. Jahrhundert. Der ehemalige Nonnenchor wurde als Stiftskirchenmuseum eingerichtet.

Informationen zu Urheber-Rechten

Rechte-Ausprägung / Lizenz

by-sa: CREATIVE COMMONS Namensnennung, Weitergabe unter gleichen Bedingungen

Link zur Rechtebeschreibung

creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/de/

Text(e) übernommen von:

Seite „Kloster Himmelkron“. In: Wikipedia, Die freie Enzyklopädie. Bearbeitungsstand: 17. Juli 2012, 16:20 UTC. URL: http://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Kloster_Himmelkron&oldid=105692355 (Abgerufen: 28. August 2012, 13:39 UTC)

übernommen / bearbeitet am

28.08.2012

übernommen / bearbeitet durch

biroto-Redaktion

 

30 km
3,3 km
359 m

DE-95367 Trebgast

 

Kirche/Dom

Pfarrkirche St. Johannes in Trebgast

Die Pfarrkirche St. Johannes ist als Wahrzeichen des Ortes weithin sichtbar. Zusammen mit Beinhaus, Pfarrhaus, Gemeindehaus und den dazugehörenden Mauern bildet sie ein architektonisches Ensemble. Der Innenraum ist mit Stuckarbeiten des italienischen Künstlers Francesco Andreioli ausgestattet.

Informationen zu Urheber-Rechten

Rechte-Ausprägung / Lizenz

by-sa: CREATIVE COMMONS Namensnennung, Weitergabe unter gleichen Bedingungen

Link zur Rechtebeschreibung

creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/de/

Text(e) übernommen von:

Seite „Trebgast“. In: Wikipedia, Die freie Enzyklopädie. Bearbeitungsstand: 24. Juli 2012, 12:22 UTC. URL: http://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Trebgast&oldid=105950120 (Abgerufen: 28. August 2012, 13:54 UTC)

übernommen / bearbeitet am

28.08.2012

übernommen / bearbeitet durch

biroto-Redaktion

 

busy

 


Close

Code Schnipsel zum Verlinken von Main-Radweg (Variante We ...

Falls Sie von Ihrer Webseite auf diesen Radweg/diese Tour verlinken möchten, kopieren Sie einfach folgenden Codeschnippsel und stellen ihn an einer geeigneten Stelle in Ihrem Quellcode ein:

Close

Main-Radweg (Variante Weißer Main) übernehmen

Nach Ausführung dieser Funktion ist Ihnen das Bearbeiten der GPS-Track-Daten und der Beschreibung zur ausgewählten Route möglich.

Diese Bearbeitung wird am Original, nicht an einer Kopie vorgenommen.

Sie werden dabei zum Eigentümer der Route!