Print the page content is only available to registered and logged in users and only as a tourbook!

Schloss Sacrow

Worth visiting

Added on 11 Jul 2014,

last edited by »biroto-Redaktion« on 07 Oct 2016

busy

 

Please wait - map data are loading

Type of sights

Castle/palace

 

Name and address

Schloss Sacrow

Krampnitzer Straße 33

DE-14469 Potsdam

Geodetic coordinates

52.427639 13.094889

Communication

Internet

∎∎∎.∎∎∎∎.∎∎/

Schloss in Potsdam-Sacrow
Schloss in Potsdam-Sacrow
Blick vom Sacrower Schlosspark auf den See
Blick vom Sacrower Schlosspark auf den See

Das Schloss Sacrow ist ein Schloss im Potsdamer Stadtteil Sacrow. Es wurde 1773 von dem schwedischen Generalleutnant Johann Ludwig von Hordt erbaut.

Im Jahre 1764 erwarb der Festungskommandant der Zitadelle Spandau, der schwedische Generalleutnant Graf Johann Ludwig von Hordt, das Gut und baute 1773 an der Stelle eines Vorgängergebäudes ein neues Herrenhaus. Ein entscheidendes Datum für Sacrow war das Jahr 1840, als König Friedrich-Wilhelm IV. Gut und Herrenhaus für 60.000 Taler von Magnus kaufte. Gleichzeitig gab er den Befehl zum Bau der Heilandskirche durch seinen Architekten Ludwig Persius, der auch das Herrenhaus erweitern sollte. Persius fügte am Nordgiebel einen zweistöckigen Anbau mit einem repräsentativen Eingang im italienischen Stil an. Die Bel Etage des Schlosses wurde vom Schloßkaplan Albert Heym dem ersten Pfarrer der Heilandskirche als Amtswohnung genutzt. Ebenso entstand hinter dem Gewächshaus ein großes Speichergebäude. Peter Joseph Lenné legte im Auftrag des Königs den Park an, der die Kirche mit einbezog und dessen Sichtachsen den Blick freiließen auf die benachbarten Schlösser Pfaueninsel, Glienicke und Babelsberg. Seit dieser Zeit wird das Herrenhaus in Sacrow als Schloss bezeichnet, obwohl der König selbst nie darin gewohnt hat.

1993 ging das Schloss in den Besitz der „Stiftung Preußische Schlösser und Gärten“ über. Es wurde begonnen, den Park nach den originalen Plänen Lennés wiederherzustellen und das Gebäude als Museum einzurichten. Dabei stellte sich heraus, dass Sacrow wegen der ungünstigen infrastrukturellen Voraussetzungen für eine ständige Ausstellung wenig geeignet ist. Nachdem das Dach instand gesetzt und eine Heizung installiert wurde, mussten die Arbeiten vorläufig abgebrochen werden, bis ein tragfähiges Nutzungskonzept erarbeitet wurde. 2003 erfuhr der Verein Ars Sacrowbei der SPSG Unterstützung für eine zeitweise Zwischennutzung des Schlosses als „Museum für einen Sommer“.

Auf dem Hof der Nebengebäude ist ein Café eingerichtet. Organisiert werden die Kunstausstellungen vom Verein Ars Sacrow, in dem sich engagierte und interessierte Bürger zusammengefunden haben. Sie wollen Kirche, Schloss und Schlosspark weiter für Besucher öffnen und die dringend notwendigen Restaurierungsarbeiten weiter unterstützen.

Von August 2006 bis Ende 2008 war das Schloss Sacrow mit seinen Nebengebäuden der neue Außendrehort der Telenovela Wege zum Glück, es stellte das Gutshaus der Familie van Weyden dar.

Information about copyright

Rights characteristic / license

by-sa: CREATIVE COMMONS Attribution-ShareAlike

Link to the description of the license

creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/

Input taken over from:

Seite „Schloss Sacrow“. In: Wikipedia, Die freie Enzyklopädie. Bearbeitungsstand: 25. Mai 2014, 17:01 UTC. URL: http://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Schloss_Sacrow&oldid=130723306 (Abgerufen: 11. Juli 2014, 15:04 UTC)

taken over / edited on

11 Jul 2014 - 07 Oct 2016

taken over / edited by

biroto-Redaktion

Hours of opening:

Geöffnet im Rahmen von Ausstellungen und Sonderveranstaltungen.

Added on 11 Jul 2014,

last edited by »biroto-Redaktion« on 07 Oct 2016